Projekt

All My Lives – zu den Aufbahrungen ist eine Theaterinstallation und findet im Krematorium Bern statt.

 

web 2

 

Wenn wir Abschied nehmen, denken wir zurück – an das Leben:

Wie hat sie gelebt, wo hat er gearbeitet und wen hat sie geliebt?

Wann war er glücklich, was machte sie wütend und warum Früchtekuchen?

 

Im stillgelegten Aufbahrungstrakt des Krematoriums Bern zieht wieder Leben ein:

Der installative Theaterparcours All My Lives führt die BesucherInnen einzeln durch die Aufbahrungsräume, wo sie den unterschiedlichen Menschen und deren Lebenskonzepten begegnen.

 

Woraus besteht ein Leben? Wie richten wir uns ein? Welche Dinge sind von Bedeutung? Woher wissen wir, was wir tun? – Nach welchen Lebenskonzepten leben wir?

 

InterviewpartnerInnen: Mirjam Cerantola, Lukas Picozzi, Silvana Pletscher, Viktor Schärer
Künstlerische Leitung: Sandra Forrer
Dramaturgie: Sibylle Heiniger
Raum/Ausstattung: Séverine Urwyler, Jasmin Wiesli
Technik: Demian Jakob, Oliver Bühlmann, Pavel Mischler, Valerio Rodelli
IT: Cyrill von Wattenwyl, LongDan Schaller, soom-it
Produktionsassistenz: Anna Barmettler
Grafik: Michael Epp
Fotos: Martina Strul
Produktion HEINIGER/FORRER